White Pass and Yukon Route

Der Campingplatz ist ausgebucht, sodass wir nur eine Nacht bleiben können.
Wir „dumpen“ (Schwarz- und Grau-wasser ablassen), füllen Frischwasser auf und parken am Bahnhof.
Unser Zug geht um 12h, die Bahnlinie führt vom Hafen auf 880m Höhe zum White Pass. Ab 1899 konnten sich betuchte Passagiere den mühseligen Aufstieg ersparen, zumal die Goldsucher nach einigen Todesfällen zu einer Mindestausrüstung verpflichtet wurden.
Auf eigene Verantwortung darf man auf den Plattformen stehen…
Leider hängen die Wolken tief und vernebeln die Sicht…
Die Fahrt war dennoch sehr eindrucksvoll und hat sich gelohnt…
Im Wagen…
Normalerweise dauert das hoch und runter auf den 32km etwa zwei Stunden, bei dem 13h Zug sprang aber eine Achse der Lok aus den Schienen. Kurzerhand wurden uns die Wagen angehängt und fuhren mit unserem Zug zusammen ins Tal wo wir nach vier Stunden ankamen.
Jetzt bleibt nur noch ein Ziel…
Wir verlassen Skagway und finden auf dem Weg einen Stellplatz mit letzter Angelmöglichkeit…
Frank verkocht noch unsere meisten Reste zu einem leckeren Abendessen.