23.11. Schiff, Ancona, Rimini

Die Überfahrt war ruhig, nach einem kleinen Frühstück kamen wir pünktlich in Ancona an. Als wir zum Auto wollten, gab es kein durchkommen, so dicht standen die LKW. Erst nachdem einige Fahrzeuge die Fähre verlassen hatten, konnten wir zum Iveco gelangen.

Ruhige See
Ankunft in Ancona
Wende
Rückwärts einparken
Kein durchkommen im Laderaum
Erst nachdem einige Fahrzeuge ausgefahren sind kommen wir zum Auto
Warten am Zoll, wieder 1 1/2 Stunden, oh wie schön ist Schengen.
Wir sind gleich weiter gefahren, bis…
Parken an der leeren Strandpromenade
Banjo 72
Selbst die Spielzeuge sind im Winterschlaf…
Anschließend waren wir in der Markthalle

Hier haben wir Käse (Picorino) und Brot gekauft.

Zum übernachten sind wir noch ein Stück weiter gefahren, wo wir morgen rumgondeln? Gibts Morgen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.