Donnerstag 19.Mai Gesprengter Fels

Das Wetter sieht nicht so klasse aus, aber wir wollen Enduro fahren, Safuré kommt auch mit. Nach dem Frühstück starten wir, tanken in Karlobag und dann ab auf den Berg, es gibt hier tolle Schotterstrecken durch den Wald, alles öffentliche Wege in der Regel als Radweg ausgeschildert. Gleich zu Anfang treffen wir auf vier Waldarbeiter, der Weg ist gesperrt, Sie erklären uns, dass sie einen losen Felsüberhang gesprengt haben. Die Felsen, die nun auf dem Fahrweg liegen werden mit schwerem Gerät einfach von der Straße geschoben, nach einigen Minuten ist der Weg frei und wir dürfen weiterfahren, die Arbeiter winken zum Abschied. Wir fahren Stundenlang ohne andere Menschen zu treffen, einige wenige verlassene Häuser oder unbewohnte Ferienhäuser am Wegesrand. Die wenigen Ausflugslokale alle noch geschlossen, die Saison fängt erst später an, hier oben auf Gut 1000m ist es noch kühl. Am Nachmittag setzt der versprochene Regen ein, wir fahren über Asphaltstraße schnell zum Ferienhaus. Abends wird noch gekocht und der Kamin angefacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.