Sonntag, 15.Mai Bora

Es hat die ganze Nacht geregnet, der Wind ist heftig, so wie der Wetterbericht es angekündigt hat.
Nachdem wir ausgeschlafen haben gibt es ein langes ausgiebiges Frühstück wir lesen, ich kümmere mich um mein Navi, wir vergammeln den Tag, sowas hatte ich schon länger nicht.
Abends wird es trocken, Safuré und Günther gehen ein Stück, ich schraube das Navi an die Huski. Im Anschluss fahren wir nach Karlobag und gehen Essen. Es gibt Fisch, die Saison hat noch nicht angefangen, es ist sehr ruhig an der Küste. Nach dem wir noch am Kamin gesessen haben schreibe ich noch etwas im Blog. Hoffentlich lässt der Wind morgen nach, sonst macht Motorradfahren keinen Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.