Sonntag 22.Mai Noch mal richtig Enduro

Heute ist der letzte Tag in Karlobag da wollen wir es noch mal richtig krachen lassen ;-). Nach dem wie immer reichhaltigen Frühstück (ich sag nur Spiegelei) fahren wir drei noch mal auf die Bergspitze. Ohne Sturm fallen hier nicht nur keine Motorräder um, man kann auch in Ruhe schauen und Bilder machen, die Aussicht ist super. Vor der Küste liegen mehrere Inseln hintereinander (unter anderem auch Pag, über die wir nach Zadar gefahren sind). Im Landesinneren kann man über die Hochebene bis zu der nächsten Bergkette sehen. Nach einer Weile fährt Safuré zurück zum Haus, sie will das schöne Wetter noch etwas genießen. Günther und ich müssen noch mal in den Wald, wir finden wieder wilde Berg und Tal Fahrten, das „über liegende Bäume fahren“ klappt immer besser ;-). Nachdem wir uns noch mal richtig ausgetobt haben kehren wir noch mal ein, die bekannte Gaststätte ist heute richtig gut besucht, fast alle Tische im Garten sind belegt. Nach einem (bleifreien) Bier, zwei Stück Käsestrudel und einem Kaffee sind wir wieder bereit. Wir finden eine Bachdurchfahrt wo wir einige Actionbilder schießen, auf der Rückfahrt noch ein schottriger Abzweig mit toller Aussicht auf Karlobag runden den Tag ab. Jetzt ist es genug wir sind erst einmal Endurosatt und fahren zum Ferienhaus wo wir nach kurzer Pause die Motorräder auf die Anhänger laden. Abends noch einmal essen gehen am Meer mit Sonnen unter und Mond Aufgang. Müde und zufrieden gehe ich ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.