Tschüß 2021

Hallo liebe Leser,

Das Jahr 2021 ist fast geschafft, nachdem ich im April meinen letzten Tag gearbeitet habe, ist viel passiert.

Gleich im April war ich zwei Wochen in Norddeutschland. Zuerst in Geeste, endlich mal meinen Kollegen Hermann besuchen. Danach in Rendsburg bei meiner Nichte, wegen lockdown habe ich in ihrer Einfahrt gestanden und von dort Nord und Ostsee erkundet, danke Nathalie für die herzliche Aufnahme.

Nachdem ich durchgeimpft war ging es im Juni nach Italien. Dank einiger Tipps von Freunden und zufälligen Bekanntschaften unterwegs habe ich sehr schöne Ecken gefunden. In drei Monaten war ich bis Sizilien und zurück.

Im September konnte ich unverhofft an der Wuppenduro teilnehmen, dank Regenwetter und einigen Absagen.

Im Oktober mit Frank zur Abenteuer Allrad und anschließend Praxis in Albanien. Ein sehr schönes Land wie es hier auch zu sehen ist…

Den Dezember habe ich für Vorbereitung genutzt, neben den jährlichen Nachsorge Besuchen beim Arzt, sieht gut aus, CT kommt noch…

Der Iveco steht jetzt auf Winterreifen, Schneeketten sind getestet,

Winterreifen…
Hinten am Dach habe ich eine kleine Verladehilfe angebracht damit ich das Ersatzrad alleine bewegen kann.
Die Motorheizung funktioniert wieder damit kann ich den Motor auftauen…
Auch für den Wohnraum habe ich nachgerüstet, dafür muss die Elektrik noch etwas angepasst werden…
Ende Januar geht’s dann nach Norden, Schweden und Norwegen im Winter. Nordlichter jagen, Winterfest der Samen in Jokkmokk, mal sehen ob die Straße zum Nordkap geträumt ist…

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2022, das unsere Wünsche wahr werden, wir gesund bleiben und wir uns im neuen Jahr wieder sehen.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.