Start in Schweden

Sonne, blauer Himmel aber keine Brücke. Ich hatte mir den Wecker auf acht Uhr gestellt um den ganzen hellen Tag mitzunehmen, verrückt, um neun wars auch noch hell…

Parkplatz mit Schild! Und Blick.
Für die Öhresundbrücke bin ich noch ein Stückchen gefahren.
Anschließend nach Malmö,
eine der drei größten Städte in Schweden mit ca. 300.000 Einwohnern
Malmöhus, Kunstmuseum

Es gibt viele Grachten und Seen und überall gibt’s Rettungsring und Leiter, vermutlich ists im Winter gefroren…
German Döner!
Das Rathaus wird aufgehübscht …
Turning Torso (dreht sich nicht, heißt nur so) steht in mitten eines Neubauviertels, sehr schön und ich sag nur…
…Lage…
…Lage…
…Lage.
Bestimmt kein Brennpunkt
Und gleich dahinter, noch cooler im Hausboot.
Mit Wavebordanlage hinterm Hausboot.
Ein paar km weiter Helsingborg, bevor die Öhresundbrücke gebaut war, DER Hafen für Fähren aus Dänemark.
Saunalandschaft auf der Seebrücke.
Getrennte Wege
Blick auf die Stadt
Blick vom heutigem Stellplatz in Jonköping.  Am Abend gab’s noch Regen und Schnee, ist aber nichts liegen geblieben. Morgen soll es wieder Sonne geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.