Syri i Kaltër und Butrint

Gestern war wieder Action Tag.

Zuerst besuchten wir das blue eye oder auf Albanisch Syri i Kaltër.

Von unserem Stellplatz aus konnten wir über die Baustelle der neuen Straße zur Quelle laufen. An der Größe des Ausbaus kann man auf die erwarteten Besucherzahlen schließen.
Auch neue Kassenhäuschen mit Kartenzahlung stehen schon.
Nach zwei km sind wir fast da.
Hier die Fakten
Die Quelle, aktuelle Zahlen geben ca 6 m³/s an.
Ist live sehr eindrucksvoll…

Man darf auch von einem Podest aus direkt in die Quelle springen, bei 12 Grad Wassertemperatur konnten wir uns aber bändigen.

Flussabwärts gibt’s einen Stausee in dem wir einen Otter beobachten konnten.

Auf der Weiterfahrt kommen wir nach Sarandra, bzw. kommen wir nicht, da die Innenstadt schnell zu eng wird drehen wir um und landen auf der Burg Lëkursi.

Blick auf Korfu
Saranda man sagt hier wurden mehr Bausünden begangen als im Rest von Albanien
Alter Bunker neu genutzt
Weiße Krokusse
In östlicher Richtung liegt der Butrint See mit Muschelzucht

Am südlichen Ende der Halbinsel von Ksamil liegen die Ausgrabungen von Butrint. Um 1920 wurden hier helenische, römische, byzantinische und venezianische Bauten entdeckt.

Im Anschluss noch schnell einkaufen und auf einen Campingplatz…hier verbrachten wir noch einen schönen Abend mit vier Menschen und drei Hunden.

Ein Gedanke zu „Syri i Kaltër und Butrint“

  1. Hallo Andreas,
    es ist immer wieder schön wenn auf deiner Seite ein neuer Beitrag erscheint. Wie immer schöne Bilder und gute passende Informationen dazu. Ihr habt euch wie es aussieht aber auch ein schönes Reisegebiet ausgesucht. Ich freue mich auf weitere Beiträge und wünsche euch beiden viel Spaß und alles Gute.
    Ciao, Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.