18.11. Offroad am schwarzen Drinn

Unser Stellplatz bei Licht
Und die Aussicht
Nach dem Frühstück…
Auf der anderen Drinn Seite gibt’s einen Aussichtspunkt…
Kurz die Seite wechseln
Brücke in
Gewohnter
Qualität
Hällt…
Noch ein Stückchen zu Fuß
Am Hang entlang
Dann dieser Blick…
Auch der Rückweg
Hat seinen Reiz.
Nochmal zurück…
Richtung Kukes, noch ein letzter Blick
Mirupaf Drinn
Wir fahren über die Autobahn bis ans Meer und finden ein lustiges Restaurant mit lauter Einzelzimmern…
Und schlagen zu…

Die Tour am schwarzen Drinn entlang wird bei der Pistekuh mit 8 Stunden Fahrzeit angegeben. Wir haben uns zwar fast zwei Tage Zeit genommen, haben aber für die reine Strecke nur ca. vier Stunden gebraucht…. Die Strecke ist nicht sehr anspruchsvoll (das Fahrzeug sollte aber nicht viel größer als der Iveco sein) (schwindelfrei schadet nicht 😉

Kurzfazit: supergeilestreckemitausblick

Morgen wollen wir nach Tirana.

Ein Gedanke zu „18.11. Offroad am schwarzen Drinn“

  1. Da kann ich deinem Fazit nur zustimmen. Das sieht phantastisch aus, da möchte man gleich mitfahren – und mitessen auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.