Goldrausch

Blick aus dem Bett…

Bin auf dem Parkplatz vom Weihnachtsmann geblieben, es war sehr still und ab und zu wehte Weihnachtsmusik an mein Ohr. Offenbar läuft sie die ganze Nacht über. Ich hatte noch lange in Thomas Reiseführer gelesen, daher spätes Frühstück, Spätstück, Brunch …

Auf Weihnachten hatte ich keine Lust mehr daher bin ich weiter gefahren Thomas hatte von einer Goldgräberstadt namens Tankavaara gesprochen, liegt in meiner Richtung, also hin…

Nach dem tanken war alles tot, kein Strom, keine Kontrolllampe nix. Batterie ist okay, eine Steckverbindung in der Zuleitung zum Sicherungskasten hatte keinen Kontakt…
Nach ein wenig Zuwendung läuft wieder alles…
Da es recht warm ist (-3 /-5°) ist der Schnee pappig und bleibt auf der Straße liegen das heist nasses Eis und rutschig, merkt man aber nur in den Kurven, gerade aus geht’s.
In den Bäumen bleibt auch mehr hängen, alles ist weiß. Nur der Himmel ist grau, die Wolken hängen tief. Schlechte Aussichten für Nordlichter.
In Finnland gibt es so viele Seen, da kann man fast nicht dran entlang fahren, da muss man drüber…
Insgesamt wenig Verkehr
In der Goldgräberstadt angekommen, erstmal in den Saloon.
Sieht aus wie ein englisches, schmeckt aber. Dazu Rentierburger, konnte ich leider nicht fotografieren, keine Hand frei… lecker.
Der Campingplatz ist nicht geräumt daher stehe ich auf dem Parkplatz, Dusche und WC sind offen aber sehr einfach, alles für 23€… verstehe, Goldgräber-stadt … , die sehe ich mir morgen im hellen an.
Heute ist die Nordlichter Vorhersage gut wie nie, aber der Himmel ist dicht es wird aber kälter, vielleicht klappt es morgen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.